Herzlich willkommen!


Zurück zur Eingangsseite
Startseite


Aktuelle Vorstösse und Wortmeldungen im Parlament
Aktuell


Informationen zu meiner Person
Portrait


Politische Schwerpunkte und Texte
Politik


Berufliche Schwerpunkte und Fachtexte
Beruf


Presse, Radio und Fernsehen
Medien


Links zu Websites von mir nahestehenden Organisationen
Links


... und Seitenübersicht
Impressum




Leitungswechsel beim cfd

BERUF
Fachtexte


Cécile Bühlmann schreibt ein Kapitel cfd-Geschichte
erschienen in cfd-Zeitung 4/13

Cécile Bühlmann am cfd-Jubiläumsfest Cécile Bühlmann am Jubiläumsfest vom 24. Mai 2013 (Foto: cfd)
Eine 75-jährige Organisation wie der cfd hat eine Geschichte und schreibt Geschichte. Darauf sind wir stolz. Geschichte ist aber nicht einfach ein gleichmässiger Faden, der stetig weitergesponnen wird. Der Faden ist knotig, manchmal verharzt, manchmal dünn, so dass er zu reissen droht. Da braucht es eine feste Hand, die ihn hält, jemand der standhält und Verantwortung trägt. Das waren in der Geschichte des cfd immer Frauen mit einer besonderen Vision, bis heute.

Cécile Bühlmann hat eine Vision
Als Cécile Bühlmann 2005 Geschäftsleiterin des cfd wurde, war sie keine Unbekannte. Niemand musste darum bangen, ob sie den Faden aufnehmen und ihn halten und weiterziehen würde. Ihre Haltung war klar und unmissverständlich: Parteinahme für die Frauen, Kompetenz in der Migrationsund Integrationspolitik, Mut. Ihre Vision von der Welt hatte man über Jahre Gestalt annehmen sehen. Ihre Themen, ihre Vorstösse und Stellungnahmen im politischen Rahmen wurden gehört. Und davon konnte der cfd profitieren. Das Profil des cfd ist auch heute klar, eindeutig und besonders.

Professionelle und kompetente Fachfrau
Eine NGO führen, auch wenn sie vergleichsweise klein ist, stellt heute eine grosse Herausforderung dar: Ein Team führen, sich als kleine NGO in einem zunehmend anspruchsvolleren Umfeld behaupten, steigenden Anforderungen an Reporting und Mittelbeschaffung mit vernünftigem Aufwand gerecht werden, sich den Aktualitäten stellen ohne die Geschichte zu verraten. All das braucht Energie, Herzensenergie und Leidenschaft, gepaart mit Klugheit und Intelligenz. Dass Cécile dies in ihrer Persönlichkeit vereint, ist ein Glücksfall. Und für den cfd ein Geschenk.

Führungsfrau und Kollegin
Cécile hat es geschafft, den cfd als Fachorganisation zu positionieren, in der kompetente Frauen qualifi zierte Arbeit leisten. Herausforderungen und Konfl ikte anpacken war für Cécile selbstverständlich; die Organisation wo nötig zu modernisieren, so etwa beim Lohnmodell, ebenfalls. Team und Vorstandsmitglieder hatten in Cécile eine klare Führungsfrau. Spenderinnen und Spender, Kolleginnen und Kollegen anderer NGOs fanden in der Geschäftsleiterin eine transparente, faire Partnerin. Eine Frau, die den Umgang mit Macht klug und respektvoll beherrscht.

Politische Kämpferin
Unsere Themen sind nicht chic: Weder «christlich», noch «Frieden», noch «Dienst». Frauen und Gewalt, Empowerment von Frauen in patriarchalen Kulturen, Mentoring mit Migrantinnen sind Themen, die nur schwer Interesse wecken. Wir müssen sie auf die politische Agenda setzen, Argumente erarbeiten, hin stehen und immer wieder für sie kämpfen. Das gilt für die Inlandarbeit wie für die Auslandprojekte. Cécile hat das hartnäckig, überzeugt und überzeugend gemacht.

Treue – eine Qualität für die Zukunft!
Liebe Cécile, Du gehst in Pension und wirst deine Kräfte, deine Ideen, deine Energien wieder neu und anders einsetzen können. Wir danken Dir, wir als cfd, aber auch ich ganz persönlich. Es ist nicht einfach ein Job gewesen, den Du ausgefüllt hast; das war mehr, quantitativ und qualitativ. Das hat Wirkung und zwar nachhaltig! Treue zu dem, was man als richtig erkannt hat, zum Lebensfaden einer Organisation und seinem ganz persönlichen, das ist wohl «gutes Leben». Wir wünschen Dir nur Gutes!
Monika Stocker Präsidentin

Ein grosses Dankeschön!
Vor acht Jahren trat ich meine Stelle als cfd-Geschäftsleiterin an. Es war damals ein Sprung ins kalte Wasser, denn das Führen einer Parlamentsfraktion war kaum mit der Leitung einer Non-Profit-Organisation zu vergleichen. Ging es bei der ersten Tätigkeit um das Erarbeiten gemeinsamer Positionen und das Vermitteln politischer Inhalte, so beanspruchten mich im cfd viel mehr Management-Aufgaben, Personalführung und Finanzfragen. Das hiess für mich, noch einmal ganz viel Neues und Interessantes dazuzulernen. Und nun geht diese herausfordernde und abwechslungsreiche Zeit Ende November zu Ende, da ich pensioniert werde. Ich möchte allen, die mich auf diesem Weg begleitet, unterstützt und herausgefordert haben, dafür herzlich danken. Ich wünsche meiner Nachfolgerin, dass sie auf die gleiche Unterstützung zählen kann.
Cécile Bühlmann cfd-Geschäftsleiterin

» Originalseite aus der cfd-Zeitung als PDF...  
© 2017 | Impressum | Sitemap |